Krebs vorbeugen mit gesunder Ernährung

Krebs vorbeugen mit der richtigen Ernährung – 17 gesunde Lebensmittel im Überblick

Krebs ist nach Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems die zweithäufigste Todesursache. Demzufolge gilt es der effektiven Prävention einen hohen Stellenwert beizumessen: Um Krebs vorbeugen zu können, empfiehlt sich neben regelmäßiger Bewegung auch eine gezielte Anpassung der Ernährung.

Es folgt ein Überblick mit gesunden Lebensmitteln, die du unbedingt in deinen Speiseplan integrieren solltest:

Die gesündesten Gemüsesorten in der Kurzvorstellung

Brokkoli

Zahlreiche Studien belegen die krebshemmende Wirkung von Brokkoli: Inhaltsstoffe wie Sulforaphan verringern das Erkrankungsrisiko und stärken das körpereigene Immunsystem. Außerdem ist Brokkoli kalorienarm und kann mit verschiedensten Gerichten kombiniert werden.

Tomaten

Tomaten enthalten den Pflanzenstoff Lykopin, der die Bildung von Tumorzellen effektiv verhindert. Besonders große Mengen des wertvollen Lykopins befinden sich in gekochten Tomaten und Tomatenmark.

Zwiebeln

Auch der regelmäßige Verzehr von Zwiebeln kann einen wertvollen Beitrag zur Krebsprophylaxe leisten: Oftmals werden Zwiebeln als pflanzliches Antibiotikum bezeichnet, da sie den Darm reinigen und Bakterien entgegenwirken. Der schützende Effekt der Zwiebelknollen bezieht sich dabei auf verschiedenste Krebsformen, bis auf Prostata- und Brustkrebs.

Sellerie

Amerikanische Wissenschaftler haben die gesundheitliche Wirkung von Sellerie erforscht: Demzufolge ist Sellerie ein wirkungsvolles Mittel gegen die Entstehung von Darmkrebs.

Blumenkohl

Ähnlich wie Brokkoli liefert dir auch Blumenkohl enorme Mengen an krebshemmendem Sulforaphan. Blumenkohl kannst du wahlweise kochen, dämpfen oder braten und als gesunde Beilage genießen.

Gewürze und Kräuter als Krebsprophylaxe

Curry

Curry ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil der fernöstlichen Küche, sondern hat auch eine heilsame Wirkung auf den menschlichen Organismus. Im Idealfall verwendest du Curry mit einem hohen Anteil an Kurkuma, um vom maximalen Krebsschutz profitieren zu können.

Rosmarin

Rosmarin gehört zu den bedeutsamsten Heilpflanzen im Zusammenhang mit der Krebsprophylaxe durch eine angepasste Ernährung: Die enthaltenen Wirkstoffe und Öle verbessern die Durchblutung, was für eine optimierte Abwehrfunktion gegen Krankheiten von großer Bedeutung ist.

Olivenöl

Mit einem Löffel Olivenöl kannst du deine Gesundheit ebenfalls positiv beeinflussen und der Bildung von Tumoren aktiv entgegenwirken: Im Gegensatz zu tierischen Fetten sorgen die ungesättigten Fettsäuren des Olivenöls für ein verringertes Krebsrisiko.

Getränke mit krebshemmenden Eigenschaften

Grüner Tee

Zu den nützlichsten Getränken als Vorbeugung gegen Krebs gehört grüner Tee: Aufgrund der natürlichen Gerbstoffe sorgen grüne Teesorten für einen verbesserten Schutz vor Lungen- und Darmkrebs sowie vielen anderen Krebsarten.

Glas Bier

In geringen Mengen kann auch der Konsum von Bier zu einer Minimierung des Krebsrisikos beitragen: Erwähnenswert sind hier die pflanzlichen Inhaltsstoffe, mit denen die Abwehrzellen des Körpers gestärkt werden.

Glas Rotwein

In Rotwein befinden sich hochwirksame Antioxidantien, die deinen Körper vor verschiedensten Krebsformen schützen können. Wie bei Bier gilt aber auch hier der Hinweis für geringe Mengen, da ein hoher Alkoholkonsum einen negativen Einfluss auf deine Gesundheit hat.

Ergänzende Lebensmittel für einen verbesserten Schutz vor Krebs

Dunkle Schokolade

Du gönnst dir hin und wieder gerne etwas Süßes? Dann solltest du dich für dunkle Schokolade entscheiden: Die Bitterstoffe optimieren das Verdauungssystem, während die enthaltenen Polyphenolen Krebszellen aktiv bekämpfen.

Vollkornbrot

Vollkornbrot solltest du ebenfalls in deinem Speiseplan berücksichtigen, um deine Ernährung weiter zu verbessern: Die Ballaststoffe des Vollkornbrots reduzieren die Produktion von Gallensäure, was ein entscheidender Faktor für die Prophylaxe von Darmkrebs ist.

Nüsse

Nüsse sind ein leckerer Snack für zwischendurch und enthalten sogenannte Ellagsäure: Für diesen Inhaltsstoff konnte die krebsvorbeugende Wirkung auf menschliche Zellen bereits mehrfach nachgewiesen werden.

Wie Vollkornbrot hat auch Roggen einen extrem hohen Anteil an Ballaststoffen: Dementsprechend lässt sich durch den Verzehr von Roggenprodukten das Darmkrebsrisiko verringern.

Zitrusfrüchte

Zitrusfrüchte wie zum Beispiel Orangen und Limetten enthalten besonders viele Vitamine, die bei der Krebsprophylaxe von entscheidender Bedeutung sind. Dazu zählt beispielsweise Vitamin C für ein optimal funktionierendes Immunsystem.

Hering

Eine echte Wunderwaffe gegen Krebs ist Hering: Diese Fischsorte ist reich an Omega-3-Fettsäuren, wodurch Entzündungsherde im Körper effektiv eingedämmt werden.

Fazit

Insgesamt gesehen stehen dir viele unterschiedliche Lebensmittel zur Verfügung, um Krebs vorbeugen zu können. Wenn du eine Vielzahl der aufgeführten Produkte in deinen Speiseplan aufnimmst, kannst du das Erkrankungsrisiko nachweislich senken.

Nimm dir einfach einen Moment Zeit und überlege dir, welche der benannten Lebensmittel du beim nächsten Einkauf berücksichtigen willst.

Erzähle es weiter:

Das könnte Dich auch interessieren:

Bluthochdruck vermeiden

3 klare Anzeichen, wie du Bluthochdruck schnell erkennst

Pickel schnell entfernen

Pickel schnell entfernen!

Schlaganfall vorbeugen

[Checkliste] Schlaganfall muss nicht sein! Wie du rechtzeitig vorbeugst…